• 0308a
  • 0412a
  • 140309d
  • 140708
  • 140803d
  • 140803j
  • 110909a
  • 140308b
  • 140803
  • 1012a
  • 1019c
  • 130823pdn03

Willkommen im Alpingarten

Ab April 1998 waren wir stolze Gartenpächter in Innsbruck. Das Areal war fast 300 qm groß. 
Im April 2002 haben wir dann einen neuen Garten in unserer Gemeinde bekommen. Er hat nur noch 150 qm und liegt in einer Anlage von 125 Schrebergärten.
Da gibt es natürlich immer viel zu entdecken und zu bestaunen; auch wie sich alles während der verschiedenen Jahrszeiten verändert. Diese Eindrücke, spannendes Wissen rund um Pflanzen und Tiere und vieles mehr haben wir hier festgehalten.

Man kann es sehen, wie man will. Anfängerglück, Glück des Tüchtigen, egal. Wir haben eine gewaltige Freude mit unseren allerersten Kartoffeln im Alpingarten. Entstanden ist die Idee am 24. Mai aus einem Rest eingelagerter Kartoffeln, die schon ziemlich lange Keime hatten. So setzten wir 10 Stück und warteten, bis das Laub welkte. Kartoffelkäfer kamen

zum Glück keine. Heute, am 8. August, haben wir mal "nachgesehen". Die Ausbeute aus nur einer Pflanze lässt das Herz des Gärtners höher schlagen. Wunderschöne Knollen ohne jegliche Beschädigungen. Einfach ein Genuss. Am meisten überrascht waren wir über die Größe der Knollen. Damit hatten wir überhaupt nicht gerechnet. Der Boden ist eher schwer und lehmig, wenngleich seit 15 Jahren ständig mit Kompost verbessert. Mit Kompost reicherten wir den Boden im Spätherbst an; Kartoffeln verlangen nämlich viel Stickstoff in der Anfangsphase. Als Pflanzzeitpunkt ist ein Fruchttag bei abnehmendem Mond ideal. (siehe Mondkalender)

Am 9. August wurde dann geerntet. Auf einer Fläche von 1,5qm brachten wir 12 kg herrliche Kartoffeln, Erdäpfel, Grundbirnen, wie immer man will, aus dem Boden. Wir freuen uns.

Kartoffelkraut

Kartoffelernte

Kartoffeln

Kartoffelernte